Instagram Supermodels

Gigi und Bella Hadid erobern die Laufstege im Sturm und läuten durch ihre Social-Media-Präsenz eine neue Model-Ära ein. Mit einer klaren Meinung, einem unverkennbaren Style und Millionen Instagram-Abonnenten bricht das Schwestern-Duo alle Rekorde der Mode-Branche – und stellt dabei selbst erprobte Topmodels in den Schatten

 Soulmate-Schwestern: Im Fashion-Trubel gibt sich das Duo gegenseitig Halt

Der Satz „Für weniger als 10.000 Dollar am Tag stehen wir gar nicht erst auf“ stammt aus einem Interview der amerikanischen Vogue mit Linda Evangelista, dem Supermodel der 90er-Jahre. Sie, Naomi Campbell und Claudia Schiffer waren die bestbezahlten Ikonen, zu denen Designer wie Fotografen aufsahen. Rund zwanzig Jahre später definieren zwei Newcomer-Models mit einer großen Fan-Base, Bescheidenheit und Willensstärke den Begriff der Supermodels vollkommen neu:

Gigi und Bella Hadid

 

Was sie von den damaligen Supermodels unterscheidet, sind einflussreiche Instagram-Accounts, 
die die beiden schon vor dem ersten Model-Job zu Celebrity-Teens machten. Die amerikanische Reality-Serie „The Real Housewives of Beverly Hills“, in der ihre Mutter – das holländische Ex-Model Yolanda Hadid – die Hauptrolle spielte, katapultierte auch ihre drei Kinder Gigi, Bella und den jüngeren Bruder Anwar über Nacht in die Starriege Hollywoods. Heute hat Gigi rund 37 Millionen Abonnenten, bei Bella sind es knapp 16 Millionen Instagram-Fans.

Ein ähnliches Phänomen ist auch Kendall Jenner, die beste Freundin von Gigi und Bella, die durch die Reality-Soap „Keeping Up With The Kardashians“ über Nacht zum Star-Model wurde. Mit ihrem Charme, gigantischen Follower-Zahlen und einer harten Arbeitsmoral geben die drei Smartphone-Models der Fashion-Branche ein neues Gesicht und beweisen, dass es nicht mehr nur auf Schönheit ankommt – sondern auch auf Popularität auf den Social-Media-Kanälen.

Mit Reizen geizen? Nicht bei Bella!

Mit eiserner Disziplin zum Erfolg

Während andere Girls mit Anfang zwanzig unbedarft Selfies vom Alltag mit den Freunden posten, sind Gigi und Bella echte Businessfrauen und müssen genau darauf achten, was sie online von sich preisgeben. Ihr Account ist ihr Kapital. Eine große Aufgabe für eine 21-Jährige, in die sich Bella erst einmal hineinfinden musste: „Ich bin einen Schritt zurückgegangen und poste nur Sachen, die zwar persönlich, aber nicht zu persönlich sind.“ Ein falsches oder gewagtes Bild kann schnell das Aus eines Werbedeals oder eines Vertrages bedeuten.

Das disziplinierte Verhalten, das die beiden auf ihren Accounts wie auf den Laufstegen an den Tag legen, kommt bei den Mode-Unternehmen an. Bella und Gigi ziehen schneller als alle anderen die begehrtesten Aufträge und Runway-Buchungen an Land: Ob für Balmain, Max Mara, Topshop oder Victoria’s Secret – jedes namhafte Label will mit den Schwestern zusammenarbeiten. Und die beiden probieren auch gern mal Neues aus, beispielsweise als Designerinnen. Tommy Hilfiger erkor Gigi zu seinem „Girl“ und ließ sie eine eigene Kollektion für sein Label entwerfen. „Gigi hat Energie, Gigi ist das Leben“, schwärmte der Designer über den Spirit, den er in der Zusammenarbeit mit Gigi spürte. Auch Bella bewies für das amerikanische Label Chrome Hearts mit eigenen Designs bereits ihre kreative Seite.

Sneaker,
Graceland,
29,90 € (Art. 1 102 670)

Pumps aus Leder,
5th Avenue,
49,90 € (Art. 1 165 630)

Gigis privater Style: Bauchfrei, selbstbewusst, sportlich.

Die Schuhe zum Look

Mit diesen Modellen sind Topmodels immer gut angezogen!

Sandalette,
Catwalk,
29,90 € (Art. 1 240 687)

Keil-Sandalette,
Graceland,
34,90 € (Art. 1 240 630)

Sandalette,
Graceland,
22,90 € (Art. 1 240 609)

Sneaker
Venice
29,90 €
(Art. 1 101 678)

Bei so einem imposanten Werdegang ließen natürlich auch Auszeichnungen nicht lange auf sich warten. Im Jahr 2015 gewann Gigi den heiß begehrten Titel von Models.com „Model of the Year“ und wurde ein Jahr später von Bella abgelöst.

Obwohl Gigi und Bella oft gemeinsam über den Laufsteg schweben (wie beispielsweise für Victoria’s Secret), funktionieren beide genauso alleine. Ihre unterschiedliche Art und ihr signifikanter Style spielen dabei eine entscheidende Rolle. Gigi verkörpert mit der blonden Walla-Walla-Mähne und der sportlichen Figur das „All American Girl“. Privat setzt sie auf Natürlichkeit: Ohne Make-up, mit bauchfreien Tops, Sneakern sowie einem offenen Lachen gilt Gigi als „Everybody’s Darling“.

Bella überzeugt dagegen meist erst auf den zweiten Blick und wirkt auf Instagram etwas reserviert, ihr wurde schon öfter ein arrogantes Verhalten nachgesagt. Alles Quatsch, denn der Grund für die ernsten Posen ist Bellas Unsicherheit. „Ich fühle mich manchmal unwohl, wenn ich direkt in die Kamera lachen soll, und schaue dann lieber ernst.“ Nicht nur ihre Art, auch ihr Style wirkt geheimnisvoll: Mit den hohen Wangenknochen, Katzen-Augen und figurbetonten Outfits gibt Bella die Femme fatale. Eine Rolle, die ihr zu gefallen scheint. Immer wieder kursieren Gerüchte, sie habe sich die Nase richten oder die Lippen aufspritzen lassen – bestätigt wurden diese Vermutungen jedoch nie. Mit oder ohne Schönheits-OPs: Mit ihrer Aura zieht Bella jeden in den Bann.

Happy couple:

Seit zwei Jahren ist der ehemalige„One Direction“-Sänger Zayn Malik an Gigis Seite

On-Off-Beziehung

Der „The Weeknd“-Sänger Abel Tesfaye und Bella auf dem Red Carpet in glücklichen Zeiten

So unterschiedlich ist ihr Liebesleben

Einer, der diesem Charme bereits erlag, ist der „The Weeknd“-Sänger Abel Tesfaye, mit dem Bella eine On-Off-Liaison hat. Die erste Trennung des Celebrity-Paares löste einen regelrechten Hype aus, da Abel kurz nach dem Break-up auf der Bühne von Victoria’s Secret performte und ihm Bella als Engel auf dem Laufsteg nur die kalte Schulter zeigte. Der Job geht schließlich vor. Abel begann kurz darauf ein Techtelmechtel mit Sängerin Selena Gomez und stand nach der Trennung von der Sängerin sofort wieder vor Bellas Tür. Erst neulich wurde er schon wieder beim Verlassen von Bellas Appartement in New York gesichtet. Ob es dieses Mal ein Happy End für ihre Liebe gibt? Es bleibt spannend.

Gigis Liebesleben verläuft dagegen beständiger. Sie ist seit über zwei Jahren mit dem ehemaligen „One Direction“-Sänger Zayn Malik liiert und kocht am liebsten mit ihrem Schatz zu Hause.

Auch gemeinsam rocken die Schwestern gerne mal die Fashion-Shows
Family First

Wenn neben der Liebe und dem Job noch Zeit bleibt, verbringen Gigi und Bella diese gemeinsam mit ihrer Familie und bezeichnen sich gegenseitig als beste Freundinnen. Zu Gigis Geburtstag postete Bella kürzlich: „Ich bin so glücklich, dass ich dich meine beste Freundin, Schwester und mein Vorbild nennen darf.“ Von Konkurrenzkampf fehlt jede Spur.

Dafür sorgt auch Momanger (ein Mix aus Mutter und Manager) Yolanda Hadid, die ihren Kindern Bescheidenheit mit auf den Weg gibt. „Meine Mutter hat mir immer beigebracht, dass ich das Mädchen im Raum sein muss, das am härtesten arbeitet“, erklärt Gigi. Mit Erfolg, denn die Branche liebt die Hadid-Girls und selbst der Star-Fotograf Mario Testino zählt zu ihren Fans. „Sie erinnern mich an Linda (Evangelista), Naomi (Campbell) und Claudia (Schiffer).“

Ein großes Kompliment, doch die beiden haben schon viel mehr erreicht als Mode-Ikonen der 90er-Jahre – sie sind Instagram-Business-Frauen, von denen wir noch viel hören und noch mehr sehen werden.

Momanger und Freundin:

Mutter Yolanda Hadid hält die Familie zusammen und managt heute ihre drei Kids Gigi, Bella und Anwar

Fotos: Getty Images (20), instagram.com/bellahadid (2), instagram.com/gigihadid

Video
Share

Your name

Your e-mail

Name receiver

E-mail address receiver

Your message

Send

Share

E-mail

Facebook

Twitter

Google+

LinkedIn

Contact

Your name

Your e-mail

Your message

Send